Fachschaft - Über Uns

Was ist die Fachschaft eigentlich?

Eine Gruppe, die allen Studenten des Faches - egal, welches Semester - offen steht.
Wir beantworten euch jederzeit Fragen zu allen möglichen Themen rund ums Studium oder das Fach, vermitteln in bestimmten Fällen zwischen euch und den Dozenten und organisieren vieles, was das Institutsleben bereichert: Die Weihnachtsfeier, Vorträge, gelegentliche Partys, Waffeln für alle und auch das Begleitprogramm für den Erstitag, der jedes Semester am letzten Freitag der vorlesungsfreien Zeit stattfindet.

 

Wer sich im Verlauf des ersten Semesters in die Mailing-Liste einträgt oder der Facebook-Gruppe beitritt, bekommt alle Informationen zu Veranstaltungen und aktuellen Entwicklungen am Institut, aber auch gelegentlich Hinweise zu interessanten Ausstellungen, Büchern etc., aber auch zu Arbeits- und Praktikumsgelegenheiten, die uns von außerhalb erreichen. Natürlich versuchen wir, das Spam-Aufkommen gering zu halten. ;-)
 

Organisation

Seit dem Wintersemester 2013/14 sind die Fachschaften der Institute an der Universität Heidelberg konstituiert, d.h. sie verfügen erstmals seit Jahrzehnten über eine Verfassung und eine offizielle Aufgabe im Rahmen der von den Studenten gewählten Verfassten Studierendenschaft (VS). Als "Basisebene" vertritt die Fachschaft nun die Belange aller Studierenden ihres Institutes, die als Fachschaftsvollversammlung bezeichnet werden. Obwohl sich für unsere Arbeit dadurch effektiv wenig geändert hat, hatte dies vor allem die einschneidende Neuerung zur Folge, dass der "Vorstand" der Fachschaft nun von der Gesamtheit der Studierenden des Institutes gewählt bzw. bestätigt werden muss. Dies ist jedoch nur ein geringer Aufwand für den Einzelnen, wenn man bedenkt, dass mit dem kompletten System, so wie es nun universitätsweit eingeführt worden ist, die Studierenden nun endlich über ein mächtiges Sprachrohr gegenüber der höchsten Ebene der Universitätsleitung verfügen.
 

Ein allgemeiner Hinweis

Wenn ihr gerade beginnt, zu studieren, wird euch eines (hoffentlich) sehr schnell auffallen: Ein universitäres Institut ist nicht wie die Schule. Ihr werdet feststellen, dass ihr manchmal wesentlich weniger, aber auch gelegentlich sehr viel mehr anwesend sein und Eigeninitiative zeigen müsst. Auch wenn die reine Stundenzahl der Veranstaltungen geringer erscheinen mag, ist die Arbeitsbelastung in einem durchschnittlichen BA-Semester durch die Vor- und Nachbereitung von Vorlesungen und Seminaren, die Recherche für Referate und das Schreiben von Hausarbeiten höher.
Gerade in einem verhältnismäßig kleinen Institut wie unserem sind Atmosphäre und Lerneffekt für den Einzelnen umso besser, je mehr man zu anderen Studenten, aber auch den Dozenten und dem allgemeinen Institutsalltag Kontakt hat. Wer sich für die Dinge um sich herum interessiert, die über den eigenen Stundenplan hinausgehen, lernt sehr schnell sehr viel, kommt weiter und hat auch wesentlich mehr vom Studium insgesamt.
Wir als Fachschaft versuchen unseren Teil dazu beizutragen, sind über Ideen, Anregungen und Kritik jederzeit dankbar und freuen uns vor allem auch immer, Interessierte begrüßen zu dürfen!

 

Schreibt uns, wenn Ihr Fragen, Kritik oder Anregungen habt:

fs-klassische-archaeologie@zaw.uni-heidelberg.de

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 25.05.2016
zum Seitenanfang/up